Los bericht bekijken
Oud 16 april 2021, 13:01   #97
Micele
Secretaris-Generaal VN
 
Micele's schermafbeelding
 
Geregistreerd: 18 mei 2005
Locatie: Limburg
Berichten: 40.911
Standaard

Citaat:
Oorspronkelijk geplaatst door Micele Bekijk bericht
Mercedes EQS topmodel met meer dan 700 km rijbereik (770 km WLTP).

Ook dankzij bruikbare 108 kWh batterijpack en Cd van 0,20

De EQS is vooral de eerste electrische Mercedes die niet afgeleid is van een ICE-versie. Er komt ook een versie met 90 kWh accupack.
De "goedkopere versie" met 90 kWh-netto is voor diegene die pakweg 100-120 km minder rijbereik willen hebben.
Niet iedereen wil altijd ~4 uur continu kunnen rijden. Daarenboven zal de gewone basis RWD-versie (met 333 PK) in de regel volstaan waar geen sprake is van echte winters, dat is duidelijk de zuinigste.
Er zou later nog een performance-versie komen van 760 PK die heeft natuurlijk altijd AWD. "Halfweg" heb je de 526 PK versie, ook AWD.

Wat me verrassend opviel is dat Mercedes 10 jaar garantie en-of 250.000 km op het batterijpack geeft.

Dat kan Tesla niet zomaar laten voor hun nieuwe model S en X.

Het zijn de redelijk nieuwe NCM 811 batterijcellen (sinds 2019) die ze gebruiken, maar andere merken zoals NIO, BMW, VW en andere gebruiken die ook. Maar de levensduur wordt ook door het BMS bepaald.
NCM 811 staat voor een Nikkel-Cobalt-Mangaan-verhouding van 8-1-1 als kathodemateriaal. Daarvoor was er 622 en 523.

Citaat:
Batterie, Reichweite und Effizienz

Die Traktionsbatterie im EQS lässt sich flexibel mit Pouch- oder Hardcasezellen bestücken. Diese verteilen sich je nach Antriebsvariante (Allrad oder Hinterradantrieb) auf zehn oder zwölf Zellenmodule. Das Innenleben besteht aus Nickel, Kobalt und Mangan im Verhältnis 8:1:1 und damit aus rund zehn Prozent weniger Kobalt als bei bisherigen Systemen. Die Kapazität des Lithium-Ionen-Akkus aus eigener Produktion liegt je nach Ausführung bei 90, beziehungsweise 107,8 kWh netto. Je nach Fahrzeugkonfiguration verspricht Mercedes so eine WLTP-Reichweite von bis zu 770 Kilometern. Eine Garantie auf den Stromspeicher gewährt der Hersteller für zehn Jahre oder 250.000 Kilometer Laufleistung.

Fahrleistungen und Verbrauch

Bis das 560 kW (760 PS) starke Performance-Modell an den Start geht, müssen die Kunden mit EQS 450+ und dem EQS 580 4Matic Vorlieb nehmen. Die schwächere Version wird von einem Elektromotor an der Hinterachse angetrieben, der 245 kW (333 PS) und 568 Newtonmeter Drehmoment auf die Straße bringt. Damit surrt der Basis-EQS in 6,2 Sekunden auf Tempo 100 und weiter bis auf maximal 210 km/h. Den Verbrauch (WLTP) gibt Mercedes mit 15,7 bis 20,4 kWh auf 100 Kilometer an.

Mit einer Leistung von 385 kW sprintet das Allradmodell in 4,3 Sekunden von null auf hundert.

Eine zweite E-Maschine an der Vorderachse macht den EQS 580 4Matic zum Allradler. Damit geht freilich auch eine gesteigerte Leistung einher. 385 kW (523 PS) und 855 Newtonmeter sind es beim stärkeren der beiden Start-Modelle. Das katapultiert die stattliche E-Limousine in 4,3 Sekunden auf Landstraßengeschwindigkeit Für alle EQS-Varianten setzt Mercedes permanenterregte Synchronmaschinen ein. Jene an der Hinterachse soll dank Sechsphasigkeit, also zwei Statorwicklungen mit je drei Phasen, besonders leistungsstark zur Tat schreiten. Den Verbrauch des EQS 580 4Matic beziffert Mercedes nach WLTP mit 17,4 bis 21,8 kWh pro 100 Kilometer. Torque Shift verteilt zudem das Antriebsmoment der Allrad-Variante zwischen Vorder- und Hinterachse bedarfsgerecht.

Laatst gewijzigd door Micele : 16 april 2021 om 13:19.
Micele is offline   Met citaat antwoorden